Die Quantenheilung wurde bereits vor Tausenden von Jahren in Indien als heilende Kraft eingesetzt. Lange Zeit in Vergessenheit geraten, gilt die Quantenheilung heute als Heilmethode, die Spiritualität, Medizin und Quantenphysik vereint.
Heiltechniken werden grundsätzlich in drei Ebenen unterteilt: die Körperebene, die Energieebene und die Informationsebene. Die Quantenheilung wirkt auf der dritten Ebene, der eine Heilung durch geistige Intention im Zustand des reinen Bewusstseins zugeschrieben wird.
 
Ablauf der Quantenheilung:
Sie denken an ein Lebensthema, welches Sie genau in diesem Moment beschäftigt. Da die Quantenheilung auf der Informationsebene wirkt, wurde allein durch diesen Gedanken das Lebensthema energetisch angesprochen.
Der Therapeut setzt nun im tiefen Zustand von Bewusstheit und Intention einen geistigen Impuls, den Transformationsimpuls, der mit einer bewusst heilenden Absicht auf die Informationsebene einwirkt. Sobald die "Welle", wie sie in der Quantentransformation genannt wird, die Quantenebene erreicht, tritt eine "Welle-Teilchen-Dualität" ein. Das bedeutet, Materie, Energie und Information gehen gleichsam ineinander über und setzen so die heilende Intention, den Impuls.
Ihr Lebensthema kann sich neugestalten oder vollkommen lösen.
 
Bei der Quantenheilung handelt es sich nicht um eine wissenschaftlich belegbare Methode, sie gehört zu den geistigen Heilweisen.
 
 

 Impressum  |  Datenschutz    |

webdesign  www.conny-conrad.de

© Powerstock, Ipopba - Fotolia.com, Freepik.com, Conny-Conrad.de